Tom Boston meets Pablo Picasso

Street- und Pop-Art treffen auf die Klassische Moderne

Eine Sonderausstellung im Schloss Nymphenburg in München zeigt kommendes Wochenende ausgewählte Arbeiten von internationalen Pop- und Street-Art-Künstlern zusammen mit Meisterwerken von Picasso, Miró, Dalí und Chagall.

Street Art trifft klassische Moderne

Was verbindet die Pop- und Street-Art mit der Klassischen Moderne? Ohne einen weitläufigen Exkurs in die Kunstgeschichte zu starten, zeigen sich auffällige Parallelen. Betrachtet man die Protagonisten der Klassischen Moderne, waren Picasso und Co. für ihre Zeit geradezu revolutionär. Mit ihren Werken haben sie eine neue eigengesetzliche Kunst geschaffen. Die charakteristische modern stilisierte und expressive Formensprache und Bildwelt der Meister der Moderne ist universell und – man kann mit Recht sagen – populär geworden. Ihre Meisterwerke in Malerei, Skulptur und Druckgrafik prägen unsere Wahrnehmung von moderner Kunst bis heute.

Was die Klassische Moderne für die damalige Zeit war, sind Street- und Pop-Art für die Gegenwart. Auch diese Künstler waren und sind Avantgardisten. Unangepasst, rebellisch und aufsehenerregend greifen sie die Kultur des Alltags auf und schaffen ihrerseits wiederum neue „Meisterwerke“, die ihre Unangepasstheit durch den Gegenwartsbezug ebenso wie Rückgriffe auf Kult-Motive aus Comics oder der Kunst selbst ausdrücken. Seit den 50er-Jahren stehen die Pop-Art und in ihrer Nachfolge die Street-Art für die Kunst, die den Menschen etwas sagt und die sich zeitaktuell mit den Themen des Alltags auseinandersetzt. Insbesondere geht es um die Auflösung der Grenze zwischen Hoch- und Populärkultur sowie die Durchdringung von Kunst und Leben. Jeder wird einmal für 15 Minuten berühmt, wie Andy Warhol es formulierte.

Pop-Art-Künstler Tom Boston ist persönlich anwesend

Die von der Galerie Mensing veranstaltete Ausstellung im Schloss Nymphenburg in München zeigt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. September 2017 zum einen Unikate und Lithografien der unsterblichen Meister der Klassischen Moderne Picasso, Miró, Dalí und Chagall, zum andern Street-Art-Arbeiten sowie Werke internationaler Pop-Art-Stars wie Andy Warhol, Tom Wesselmann, Roy Lichtenstein, Romero Britto, Charles Fazzino und Guldenstern. Der Shootingstar der deutschen Pop- und Street-Art-Szene, Tom Boston, von eine ganze Reihe von Arbeiten zu sehen sind, wird am Ausstellungssonntag persönlich anwesend sein. An beiden Ausstellungstagen beleuchtet Kunstexpertin Dr. Nicola Heuwinkel in einem Vortrag die Gemeinsamkeiten zwischen den Meistern der Klassischen Moderne und der Pop-Street-Art in der Gegenwartskunst. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Pablo Picasso – „Portraits Imaginaires, Tête d’homme“
Peace-Collage von Tom Boston
No Comments Yet

Comments are closed